Home
Hunde
Katzen
- FIP
- FIV
- Katzenschnupfen
- Katzenseuche
- Leukose
Nagetiere
Praxis
Drevetis
Publikationen
Kontakt

Infektiöse Bauchwassersucht der Katze (Feline infektiöse Peritonitis = FIP)

Erreger: felines Coronavirus ( = FIP-Virus)

CAVE: Felines Enteritis-Corona-Virus (FEC-Virus)
Das enterale Coronavirus ist höchstwahrscheinlich eine Variante des FIP-Coronavirus. Eine Modifikation vom FECV zum FIPV ist jederzeit möglich, so daß eine Katze, die an Durchfall leidet, später an FIP erkranken kann!
Das Corona-Virus ist etwa 100 nm groß, besteht aus Innenkörper, Genom und Lipidhülle. Aufgrund der empfindlichen Lipidhülle ist es extrakorporal nur kurze Zeit lebensfähig: Es wird bei Austrocknung innerhalb eines Tages und bei 56 ° C innerhalb von 60 Minuten inaktiviert, ebenso durch Methanol, Natriumhypochlorid, Kresol, Aldehyde; bei Temperaturen < 0 °C bleibt das Virus jedoch wochenlang infektionsfähig.

Übertragung:

oral, nasal, oronasal, intrauterin

Symptome:

Anfangsstadium unspezifisch (Fieber, Anorexie, Schwäche,)

exsudative „nasse“ Form:
Bauchhöhlenerguß u./od. Brusthöhlenerguß, Herzbeutelerguß
Anämie, Kachexie, Ikterus; Atembeschwerden bis Atemnot, Zyanose

granulomatöse „trockene“ Form
therapieresistentes Fieber, allmähliche Abmagerung, allg. Schwäche, Apathie, Bewegungsunlust,
Erkr. von Leber, Peritoneum, Lymphknoten, Milz, Pankreas, Nieren, Darm (Enteritiden)
ZNS-Störungen (Schwäche und Ataxie der Nachhand bishin zur Paresis oder Paralyse; Apathie, Exzitationen, Verhaltensstörungen; Mydriasis; Speicheln, Augenzittern (= Nystagmus), Lähmungen der Gehirnnerven, Nickhautvorfall, Horner-Trias: Enophthalmus = tiefes Zurücksinken des Augapfels in die Orbita, Ptosis = Herabhängen des Oberlides durch Lähmung des Oberlidmuskels, Miosis = Pupillenengstellung; Hyp-, Hyper- und Paraesthesien, Orientierungslosigkeit, Muskelzittern)
Entzündungen des Auges mit Präzipitaten in der vorderen und hinteren Augenkammer

Diagnostik: klinisches Bild

Rivalta-Probe:

1 Tropfen Bauchhöhlenergußpunktat (gelblich-klar und zähflüssig) in ein mit Essigsäure gefülltes Reagenzglas kugelt sich sofort ab und sinkt mit einem grauen Überzug zu Boden

Labor:

FIP-AK-Titer > 1 : 400
Anämie
Lymphopenie
Kernlinksverschiebung (Segment- und Stabkernige)
Leberstörung (erhöhte GPT)
Erhöhtes Gesamteiweiß
Albumin-Globulin-Quotient < 0.6

Therapie:

Eine sichere Behandlungsmethode gibt es derzeit nicht!
Behandlungsversuche mit Kortikosteroiden oder anderen Immunsuppressiva sind von fraglichem Wert.
Paramunitätsinducer

Prophylaxe: Impfstoff intranasal zu applizieren